Mittelstufe PLUS

Die MittelstufePLUS bietet die Möglichkeit, die eigentlich dreijährige Mittelstufe in vier Jahren zu durchlaufen. Dazu wird nach der 9. Klasse eine Klasse 9+ eingeschoben und der Stoff passend verteilt. Vor allem in den Kernfächern wird die zusätzliche Zeit genutzt für Festigung und Vertiefung.

Kennzeichen der MittelstufePLUS

  • kein verpflichtender Nachmittagsunterricht (Ausnahme Jahrgangsstufe 10)
  • weniger Fächer in den einzelnen Jahrgangsstufen
  • zusätzliche Übungszeit in den Kernfächern
  • optionale Förderstunden (ähnlich den Intensivierungsstunden)
  • durchgängiger Unterricht in den Bereichen Sport, Kunst, Musik und Religion/Ethik

Die Umsetzung an unserer Schule erfolgt nach dieser Stundentafel:

 

  Jgst. 8 Jgst. 9 Jgst. 9+ Jgst. 10 Bilanz
Deutsch 4 3 4 3 +3
1. Fremdsprache 3 3 3 3 +3
2. Fremdsprache 4 3 3 3 +3
3. Fremdsprache 4 4 3 4 +3
Mathematik 3 3 4 3 +3
Physik 2 2 2 2 +2
Religionslehre/Ethik 2 2 1 2 +1
Chemie   2   2  
Biologie 2   2 2  
Geschichte 2 2 1    
Sozialkunde     1    
Geographie   2   2  
Wirtschaft und Recht     2 1  
Kunst 2   2   +1
Musik   2   2 +1
Sport 2 2 2 2 +2
Summe Fachunterricht 30 30 30 32 +22
Förderstunden 2 2 2 2  

 

Gegenüber der herkömmlichen Mittelstufe ergeben sich folgende Änderungen:

Kernfächer

  • Deutsch und Mathematik: in der Jahrgangsstufe 9 eine Stunde weniger, dafür die eingeschobene Klasse 9+ mit 4 Wochenstunden
  • Fremdsprachen: 3 Stunden zusätzlich durch die Klasse 9+
  • Physik: 2 Stunden zusätzlich durch die Klasse 9+

Sonstige Fächer

  • Religion/Ethik: eine zusätzliche Stunde in der Klasse 9+
  • Chemie: keine Änderung
  • Biologie: Verlagerung von Klasse 9 in Klasse 9+
  • Geschichte, Sozialkunde: Verlagerung von Klasse 10 in Klasse 9+
  • Geographie: Verlagerung von Klasse 8 in Klasse 9
  • Wirtschaft und Recht: Verlagerung von Klasse 9 in Klasse 9+
  • Kunst, Musik: statt jeweils einstündig jetzt abwechselnd zweistündig. Es ergibt sich jeweils eine Wochenstunde mehr
  • Sport: 2 zusätzliche Stunden durch die Klasse 9+

In der Summe ergeben sich in den Klassen 8, 9 und 9+ je 30 Wochenstunden, in der Klasse 10 dann 32 Wochenstunden, von denen zwei am Nachmittag liegen. Die Schülerinnen und Schüler haben insgesamt 22 Wochenstunden mehr als in der herkömmlichen Mittelstufe und werden vorrangig in den Kernfächern verstärkt gefördert. Als freiwilliges zusätzliches Angebot können (in der Regel bis zu zwei) Förderstunden gewählt werden, die ebenfalls den Kernfächern zugeordnet sind. Eine Belegungsverpflichtung solcher Stunden besteht in der MittelstufePLUS nicht.